YOUR TITLE
Gratis bloggen bei
myblog.de

streets
cigarettes
lovestories
losing <3
smoke
#6 Step by Step

Hallöchen.

Ja ich weiß, man sollte mich einsperren und garnicht mehr raus lassen, damit ich mehr Zeit dafür habe, einige Blog Einträge zu verfassen. Aber zu meiner Verteidigung möchte ich sagen, dass ganz allein unsere liebe Vormittags (und auch Nachmittagsbeschäftigung) nimmt mich ziemlich in die Mangel. Sind es doch zuletzt auch die Hausaufgaben, die mir den letzten Nerv rauben. Nebenher sind dann auch noch persönliches Chaos und mein angehender Schnupfen macht die Sache auch nicht gerade besser. Aber gut, hören wir auf herum zu heulen.

One Step you say we need to talk
He walks you say sit down it's just a talk

Gestern mal wieder habe ich ein schönes Kompliment der lieben J. bekommen, die meinen Blog "wirklich ziemlich toll" fand. Natürlich höre ich sowas äußerst gern und glaubt mir: Wäre es gestern nicht schon so spät und ich noch nicht zu müde gewesen, hätte ich sofort einen neuen Beitrag verfasst. Hach, wie sehr hat mich dieser Satz von ihr doch gefreut und wie gern hätte ich sie dafür geknutscht. Immerhin ist sie eine von den jenigen, die mir Kritik entgegen bringt. Wobei man ein wirklich wunderbares Lob nicht als Kritik ansehen kann, oder?

He smiley polietly back at you
You stares polietly right on trough

Wie auch immer, meinen heutigen Eintrag möchte ich nun endlich nutzen, um das Geheimnis um Brodys Plan zu lüften. Lang lang ist es her, da hab ich kleiner Schreiberling doch wirklich versucht, etwas Spannung in die ganze Sache mit dem Namen etc. zu bringen. Aber leider kennen mich einfach zu viele von euch, so dass ich kleine Fantasie- Nudel gar keinen Sinn mehr darin sehe, einen auf "geheimnisvolles Gossip Girl" zu machen. Somit möchte ich euch bitten, mit zitternden Fingern auf die Tischplatte vor euch zu klopfen und so zu tun, als könntet ihr es nicht mehr abwarten,endlich zu erfahren was ich mit der ganzen Sache hier bezwecken will.

Some sort of window to your right
As he goes left and you stay right

Nein... nee auch noch nicht... auch noch nicht wirklich überzeugend... schneller... noch schneller.... JA! So ist es richtig!

Between the lines of fear and blame
And you begin to wonder why you came

Der Name Brodys.Plan steht für eine Idee von mir, die so zu sagen eine eigene Serie darstellt. Fünf junge Menschen versuchen in der Stadt Philadelphia ihre Vergangenheit und ihre Gegenwart zu akzeptieren und etwas zu verändern, so wie es wollen. Sie wollen nun vollkommen auf eigenen Beinen stehen, ihr eigenes Geld verdienen um damit ihr eigenes Leben leben zu können. Doch niemand sagt, dass es einfach wäre.

Im Mittelpunkt der ganzen Sache steht der junge Mann James "Brody" Brody. Ein ansehnlicher Mann von vierundzwanzig Jahren, der seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. So studierte er nach seinem Abschluss an der Clayton Private School an der University of Pennsylvania die Fächer Tanz und Cheoreographie um anschließend als Tanzlehrer eine eigene Tanzschule zu eröffnen. Seither versucht er diese finanziell am Leben zu erhalten, einfach um seine Schützlinge und auch seinen eigenen Lebenstraum nicht scheitern zu sehen. Doch während es beruflich wirklich nicht gut läuft, scheint es in seiner langjährigen Beziehung ganz anders zu sein, soll er doch in weniger als vier Monaten Vater werden. Aber nicht alles wird so kommen, wie Brody es sich bisher ausgemalt hat.

Where did I go wrong I have lost a friend
Somewhere along in the bitterness

Um einen genaueren Überblick der Storyline zu bekommen, dürft ihr einmal auf die  cigarettes klicken und sie euch durchlesen. Bin mal gespannt wie ihr sie findet :D

And would I have stayed up with you all night
Had I known how to say a life

Genauere Informationen zu den Daten findet ihr in den folgenden Tagen hier, in meinen ach so wunderbaren Blog. Ich hoffe ihr habt Spaß mit der ganzen Sache und lasst mich hören, wie ihr die Sache findet. Also dann, habt eine schönen Abend und eine ebenso schöne Nacht.
 
xoxo
brodys.plan


© The Fray - How to save a life
15.9.09 20:32


Werbung


#5 A Hard Days Evening

Well, well, well...

Gerade mal ist es 21 Uhr und ich sitze hier auf meinem Sofa mit dem Laptop auf dem Schoß und versuche hier einen neuen Eintrag für mein Baby zu schreiben. Ich weiß, in den letzten Tagen habe ich nicht gerade das eingehalten, was ich versprochen hatte. Aber die Schule und nun auch die Fahrschle räumen meinen improvisierten Zeitplan ziemlich um. Dementsprechend kann ich nun auch nicht meine Idee von Brodys. Plan vorstellen, was mir wirklich von ganzem Herzen leid tut. Allerdings möchte ich euch ja auch etwas präsentieren, was Nagel und Hammer fest ist, weswegen noch ein paar Tage warten werde, ehe ich die Bombe nun endlich platzen zu lassen.

There's no one in town I know
You gave us some place to go.

Wie auch immer: ich werde jetzt mal wieder zu meiner kleinen Lästerrunde kommen, die letzten Endes doch nur von mir selbst geführt wird. Mein heutiges Lästerthema ist ein wirklich netter und zuvorkommener Mann, der wirklich herzallerliebst zu den Menschen ist, die das nötige Etwas für ihn habe, sie ständig kostenlos zu cheuffieren. Wirklich interessant dieser Mann, auch wenn er eher den Einschein eines Pervesen macht, der nicht genug vom Glotzen kriegen kann. Natürlich werden seine kleinen Schützlinge vor der Haustür rausgelassen, immerhin will der böse Wolf seine kleinen Unschuldslämmer noch ein wenig mehr mit sabbernden Mund begaffeln können. Aber hey: Jede scheint ja gewisse Bedürfnisse zu haben, schade nur dass ausgerechnet dieses Hobby ihn am meisten zu interessieren scheint. Vielleicht sollte ich mich auch mal aufreizen und ein wenig mit den Kurven grooven, die ich habe. Mal sehen wie seine Reaktionen dann ausfallen xD

I never said thank you for that.
I thought I might get one more chance.

Hach wie sehr schmerzen mir doch die Füße und wie voll ist mein Magen schon wieder, nur weil Mom die tiefgefrohrenen Cordon Bleus wieder in den Backofen geschoben hat. Doch bevor ihr etwas Falsches denkt: Ich liebe sie wirklich dafür, dass sie mich kennt. Aber ich denke, ein halbes weniger hätte es auch getan. Umso besser jedoch kann ich mich jetzt in mein Bett legen, eine weitere Folge meiner absoluten Lieblingsserie schauen und danach endlich einschlafen.

May angels lead you in.
Hear you me my friends.
On sleepless roads the sleepless go.

Doch vorher muss ich noch eine kleine Bitte meiner herzallerliebsten J. erfüllen, die nun unbedingt wissen möchte, wie viele Besucher es schon auf meinen Webblog verschlagen hat. Und ja, ich kann dir sagen, dass es nicht gerade wenig sind, meine Liebe. Genauer gesagt sind es schon ganze 60 Menschen. Okay, vielleicht jetzt nicht ein absoluter Knüller - für mich aber vollkommen akzeptabel. Aber all meine lieben Leser hier, die nun gerade diesen Satz lesen: ICH WILL MEHR KOMMENTARE HABEN!!
Aber schön auf den "kommentieren"-Button klicken und mir schreiben. Ich freue mich über konstruktive Kritik.

Also bis dann.

xoxo
brodys.plan

9.9.09 21:25


 [eine Seite weiter]
schnecke.